palia perithia - Παλαιά Περίθεια

Palea Perithia (auch Old Perithia) ist ein Geisterdorf auf der nördlichen Seite von Korfu, ca. 8 km von Kassiopi entfernt.

 

Auf den Hängen des Berg Pantokrator, auf einer Höhe von 650 m, wurde das Dorf ursprünglich im 14. Jahrhundert, während der byzantinischen Zeit, gegründet.

 

Das Hauptmotiv, das Dorf zu verlassen, war der sich Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelnde Tourismus. Allmählich verließen die Einwohner Perithia und zogen an die Küste. Nur wenige ältere Menschen blieben schließlich zurück, um sich um die Häuser und das Vieh zu kümmern, und heute leben nur 4-5 alte Leute dort das ganze Jahr über und machen Old Perithia zu einem verlassenen Dorf.

 

Die meisten Häuser und öffentlichen Gebäude wurden im venezianischen Stil erbaut. Heute sind diese Häuser fast ruiniert, so werden die Besucher zerbrochene Fensterläden, verrostete Türen, zerbröckelnde Steinmauern, geschlossene Kirchen und Gärten mit gebrochenen Blumentöpfen vorfinden.

 

Auf dem zentralen Platz des Dorfes gibt es ein Leben wegen der fünf Tavernen, die in Old Perithia arbeiten. Sehr beeindruckend ist auch die Tatsache, dass das Dorf von acht Kirchen umgeben ist und den tiefen religiösen Glauben der Einheimischen zeigt. Am Eingang des Dorfes können Sie den Glockenturm des Heiligen Jakob aus Persien sehen.

 

Das Schulgebäude ist auch sehr elegant mit dem Wappen einer lokalen Adelsfamilie an der Eingangstür. Tatsächlich arbeitete die Schule von Old Perithia bis 1940.

Quelle: www.greeka.com

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rainer Schepers