Landschaftspark DU-Nord

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein etwa 180 Hektar großer Landschaftspark rund um ein stillgelegtes Hüttenwerk in DU-Meiderich.

Entstanden im Rahmen des Projektes IBA Emscher Park.

Der Landschaftspark ist einer der Ankerpunkte der Europäischen Route der Industriekultur sowie der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet.

Das frühere Werk wurde 1901 von der damaligen „Rheinische Stahlwerke zu Meiderich bei Ruhrort“,  eispäterne Tochter der Thyssen-Gruppe, gegründet. Die insgesamt fünf Hochöfen produzierten in ihren 84 Jahren 37 Millionen Tonnen Spezialroheisen.

Seitdem das Hüttenwerk 1994 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, nutzen Besucher, Wanderer, Fahrradfahrer, Sportvereine, Veranstalter und Interessengemeinschaften den Park für ihre Zwecke.

Seit Dezember 1996 können Besucher abends das Highlight des Landschaftsparks erleben.
Dann taucht die Lichtinstallation des britischen Künstlers Jonathan Park das Hüttenwerk in ein faszinierendes Meer von Licht und Farbe.

Das volle Lichtprogramm ist jeden Freitag, Samstag, Sonntag und an Feiertagen im Kern der technischen Anlagen des stillgelegten Hüttenwerks zu sehen.
Von Montag bis Donnerstag läuft ein Minimalprogramm. Dann beschränkt sich die Beleuchtung auf die drei Schornsteine.

 

 

Kontakt:

Rainer Schepers

rainer.schepers@rainercorfu.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©2016 Rainer Schepers